Filmkunst in Soltau

Neu im Programm: Filmkunst in Soltau.
Wir zeigen Ihnen einen besonderen Film. Ausgesucht werden Arthouse- oder Repertoire-Filme, die nicht im Hauptprogramm laufen, aber die es wert sind, gezeigt zu werden.
Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Am 22. & 24.04.

The Death of Stalin

Mit Steve Buscemi, Simon Russell Beale, Paddy Considine

Nach dem Tod von Diktator Josef Stalin im März 1953 beginnt ein wildes Geschacher und Sich-in-Stellung-Bringen der Towarischs aus dem Politbüro. Der wieselige Chruschtschow, der eitle Malenkow, der irritierte Molotow und der soziopathische Geheimdienstchef Beria wollen alle die Nachfolge antreten und ihnen ist fast jedes Mittel recht.

Mehr Informationen (Webseite)

 

 


Am 29.04. & 01.05.

Die dunkelste Stunde

Mit Gary Oldman, Kristin Scott Thomas, Lily James

Mai 1940: Der reichlich unpopuläre Winston Churchill wird britischer Premierminister. Im Gegensatz zu etlichen Regierungsmitgliedern will er sich nicht auf Friedensverhandlungen mit den Nazis einlassen, die einen Großteil Europas schon erobert haben und die britischen Truppen an die Küste Frankreichs zurückgedrängt haben. Wie kann er die Soldaten retten und das britische Volk und das Parlament auf einen Krieg einschwören?

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 06. & 08.05.

I, Tonya

Mit Margot Robbie, Sebastian Stan, Allison Janney

Tonya Harding ist unter ärmsten Bedingungen aufgewachsen, doch wurde sie von ihrer wenig liebevollen Mutter LaVona Golden schon früh auf eine Karriere im Eiskunstlaufen vorbereitet. Zwar hat es Tonya mit ihrem aggressiven Auftreten, ihren selbstgenähten Kostümen und ihrer unkonventionellen Technik nicht leicht, doch ihr Talent ist unbestreitbar, ist sie doch die einzige Frau, der im Rahmen eines Wettbewerbs ein dreifacher Axel gelingt. Als sie sich langsam dem Höhepunkt ihrer Karriere nähert, wird ihre Konkurrentin Nancy Kerrigan bei einem Angriff verletzt und muss aus den amerikanischen Meisterschaften ausscheiden. Wie sich jedoch herausstellt, hat Hardings Mann Jeff Gillooly den Angriff beauftragt.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 13. & 15.05.

Arthur & Claire

Mit Josef Hader, Hannah Hoekstra, Rainer Bock

Arthur reist an Neujahr nach Amsterdam, um in der Klinik eines befreundeten Arztes seinem Leben ein Ende zu setzen. Im Hotelzimmer versucht er einen Abschiedsbrief zu formulieren und wird von der lauten Musik aus dem Nachbarzimmer gestört. Dort hat sich die junge Claire einquartiert, die, verzweifelt, auch an Selbstmord denkt. Arthur versucht sie davon abzuhalten. Die beiden beschließen, den Abend gemeinsam zu verbringen und gehen aus.

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 20. & 22.05.

Der Hauptmann

Mit Max Hubacher, Frederick Lau, Milan Peschel

1945, gegen Ende des Zweiten Weltkrieges, irgendwo im deutschen Niemandsland: Der Gefreite Willi Herold (Max Hubacher) wird von dem gnadenlosen Hauptmann Junker (Alexander Fehling), der ihn für einen Deserteur hält, erbarmungslos gejagt. Doch kurz vor seinem erwarteten Tod entdeckt Willi in einem Auto am Straßenrand eine mit Orden versehene Hauptmannsuniform der Luftwaffe, die er kurzerhand überstreift. Mit der Uniform schlüpft er schnell auch in die dazugehörige Rolle und beginnt, verstreute Soldaten um sich zu scharen, darunter Freytag (Milan Peschel) und Kipinski (Frederick Lau). Willi testet seine neu gewonnene Verfügungsgewalt aus. Seine ehemaligen Kameraden sind froh, einen vermeintlichen Befehlshaber gefunden zu haben, der ihnen sagt, was sie tun sollen, doch Herold verfällt schon bald der Versuchung der Macht...

Mehr Informationen (Webseite)

 


Am 27. & 29.05.

Lady Bird

Mit Saoirse Ronan, Laurie Metcalf, Tracy Letts

Der Alltag von Christine „Lady Bird“ McPherson (Saoirse Ronan) im kalifornischen Sacramento besteht aus High School-Routine, Familientrouble und ersten ernüchternden Erfahrungen mit Jungs. Kein Wunder also, dass die 17-Jährige davon träumt, flügge zu werden. Im echten Leben rebelliert sie mit Leidenschaft und Dickköpfigkeit gegen die Enge in ihrem Elternhaus. Doch allzu leicht macht ihre Mutter (Laurie Metcalf) dem eigenwillig-aufgeweckten Teenager die Abnabelung natürlich nicht, und so ziehen alle beide zwischen Trotz, Wut und Resignation immer wieder sämtliche Gefühlsregister.

Mehr Informationen (Webseite)

 


 

 
 

Newsletter An-/ Abmeldung

Name:

Vorname:

Ihre E-Mail-Adresse:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

anmelden
abmelden

 



 
  Home
Infos / Preise
Aktuelles_Programm
Filmvorschau
Ladies Night
Kirchen & Kino
Men's Night
Filmkunst
Filmvorschau
Dersa Kino App
Sonderver-_anstaltungen
Werbung im Kino
Geschenkgutschein
Anfahrt
Kontakt